MENU

Paul Schwietzke

Paul Schwietzke ist im Jahr 1952 in Düsseldorf geboren und zählt zu den Vertretern der neo-surrealistischen Gegenwartskunst. 1973 nimmt er sein Studium an der Kunstakademie Düsseldorf auf. Von K.O. Götz und Konrad Klapheck soll Paul Schwietzke entscheidend geprägt worden sein.
1979 beendet er sein Studium als Meisterschüler von K.O. Götz. Wie sein Lehrer Klapheck sucht auch Paul Schwietzke die Anknüpfung an den magischen Realismus. Dieser stellt die Verschmelzung von realer Wirklichkeit und magischer Realität dar und ist eine Synthese aus den uns geläufigen Wirklichkeiten. Der Übergang zum Surrealismus ist dabei fließend.

Paul Schwietzke nahm seit 1978 an zahlreichen Ausstellungen teil, darunter auch eine Hommage an seinen Lehrer K.O. Götz im Jahre 2004 im Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg.


Verfügbare Gemälde

Sie konnten seine Ausstellung nicht besuchen, sind aber dennoch an Werken interessiert? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Zur Betrachtung des ganzen Bildes einfach auf die Voransicht klicken.